Milimanis Kreativ Seite

  Startseite
    NEWS
    Ich arbeite an...
    fertige Geschenke
    Stories
    Bilder
    Aufreger des Tages
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   kairos
   twitter
   amigurumiland
   FORUM




  Letztes Feedback



http://myblog.de/milimani

Gratis bloggen bei
myblog.de





HAPPY NEW YEAR

Ich wünsche allen ein schönes neues gesundes und erfolgreiches Jahr 2010!

1.1.10 02:08


Werbung


noch ein Eierwärmer

Hab noch einen angefangen rumliegen und will ihn diese Woche noch fertig stellen... hoffentlich klappt das! Soll ein Geschenk für ne Foren-Freundin werden!
14.12.09 23:54


Weihnachtsbaum

Hab es geschafft - der Baum ist voll dekoriert!

 

Image and video hosting by TinyPic

14.12.09 15:48


YAY

hab heute meine selbstgestrickte Mütze wieder gefunden! JUHU!

Mochte meine neue, nicht selbstgestrickte, Mütze auch - aber ist doch schön wenn was wieder auftaucht, was man verloren glaubte!

12.12.09 15:49


UFF

örgs....

die Nacht wurde länger als je geplant!!!

dafür gings nu auch etwas voran: viel SPASS beim Durchgucken!

ENTDECKE

- Fotos der bisherigen Häkelwerke

- die erste eingestellte Kurzgeschichte

- den Hinweis auf baldige Bilder

- und neue LINKS

 

 

 

12.12.09 03:13


ja auch zeichnen tu ich noch

So und weil ich schon mal dabei bin... ich hab zwar grad keine zum Hochladen... aber über kurz oder lang - wenn ich das nächste mal Bock auf eine Nachtschicht hab - werd ich hier Bilder posten die ich so male ...
12.12.09 02:56


Ja auch ich hab vor Jahren mal was drüber geschrieben

 

Vampire

"Ich kann es nicht mehr hören, klar?!" Hinsichtlich der Tatsache heute bereits zum zweiten Male mehr über Vampire gehört zu haben, als ihr lieb ist, scheint sie reichlich sauer zu sein. Das kann ihr aber auch niemand verdenken, zumal solche Vorträge von diversen Freunden an der Tagesordnung stehen. Sie hat nichts gegen Vampire, durchaus nicht, aber man kann es auch übertreiben, "wenn ich noch einmal das Wort Vampire höre oder irgend etwas, das damit zu tun hat, dann laufe ich Amok."

Ihre Stimme klingt wieder ruhig, zu ruhig, als wäre alles schon wieder okay. Langsam normalisiert sich auch ihre Stimmung wieder, ein vernünftiges Gespräch ist trotzdem nicht hinzukriegen, so legen die beiden schließlich auf, ohne wirklich etwas besprochen zu haben.

Innerlich ist sie noch aufgewühlt, regte sich über die Einfälltigkeit der Freundinnen auf, die immer davon schwärmen, wie schön ein untotes Leben bei Nacht doch sein muß. Wie sie diese Reden haßt und verachtet. Albern! Ha! Die haben doch keine Ahnung! Obwohl sie ganz genau weiß, daß es nichts nützt fängt sie wieder an sich zu ärgern.

"Louis"

"Ja?" Er tritt aus dem Schatten des Raumes. Ein großer, hagerer und eigentlich viel zu blasser Kerl mit dunklen, fast schwarzen Haaren und seltsam leer blickenden Augen.

"Du hast dich wieder über sie geärgert?" Stellt er sachlich, aber mit einem amüsierten Lächeln fest.

"Was fragt du, wo du doch alles gehört hast? Natürlich habe ich mich geärgert, so wie jedes Mal." Seufzend läßt sie sich auf ihr Sofa fallen. Er bleibt stehen und beobachtet sie, wartet ab. Schließlich redet sie: "Ruf die anderen. "

"Sofort." lächelnd, so als hätte er endlich was er wollte, geht er, verschwindet lautlos aus dem Zimmer und kehrt kurz darauf mit einigen Männern und Frauen zurück, die alle dieselbe blasse Haut und den durchdringend leeren Blick haben.

"Es ist so weit." flüstert sie, obwohl sie mit geschlossenen Augen auf ihrem Sofa liegt und alle den Raum ohne das geringste Geräusch betreten haben. Bedächtig setzt sie sich auf und öffnet dabei langsam die Augen.

"Ich habe jetzt lange genug durchgehalten, alles ertragen, ihre kindische Vernarrtheit, ihren törichten Glauben, ihre Narrenhaftigkeit. Ich dachte, sie würden vernünftig werden mit der Zeit, aber Louis hatte recht, sie sind wie Pickel. Man hofft sie gehen von allein, dabei werden sie immer dicker und schmerzhafter, bis man sie schließlich ausdrücken muß."

Es entsteht eine Pause, in der nichts zu hören ist, außer das Ticken einer alten Uhr die an der Wand hängt. Wieder atmet sie einmal tief durch.

"Erschreckt sie, aber tötet sie nicht. Tut ihnen weh, daß sie glauben zu sterben, aber laßt sie am Leben." Ihre sonst so freundlichen und fröhlichen braunen Augen sind kalt und durchdringend leer, ein fieses Lächeln umspielt ihren Mund, wobei sich ihre dünnen, blutleeren Lippen nicht öffnen. Lautlos verlassen die anderen den Raum, wie sie gekommen sind.

"Sie sollen endlich sehen, wie es ist." murmelt sie, während sie sich erhebt und zum Schrank geht, um dort ein schwarzes Cape zu holen, es sich um die schmalen Schultern zu werfen und so das Haus zu verlassen, obwohl es draußen bereits dunkel ist und der Vollmond finstere, geheimnisvolle Schatten wirft.

"Sie sollen es endlich selber spüren." sagt sie noch einmal, bevor er blasser Körper eins wird mit dem Dunkel der Nacht.


Am nächsten Tag sieht sie verängstigte Gesichter und hört kein einziges Wort über Vampire. Auch als sie zwei Tage später das Thema von sich aus anspricht, spürt sie die blanke Angst in den Stimmen der Freunde, die versuchen sich so schnell wie möglich aus der Affäre zu ziehen. Lächelnd geht sie nach Hause.


"Louis"

"Ja? " Wieder tritt er aus der Dunkelheit der Schatten.

"Sie haben Angst... " Ihre Augen sind erneut durchdringen, kalt, leer und unnahbar, "Ich bin zufrieden mit euch."

" Danke " ist seine Antwort, die ein zufriedenes, kaltes Lächeln darstellt.

"Macht so weiter, bis sie um Gnade flehen."

"Sehr wohl." rückwärts und immer noch zufrieden lächelnd, die blutleeren Lippen aufeinander gepreßt und nur die Mundwinkel leicht nach oben gezogen, verläßt er den Raum.

Kaum ist er fort, geht sie zum Schrank, holt das schwarze Cape heraus und schwingt es sich über die blassen Schultern, um in die Dunkelheit der Nacht und die Zerstörung das abnehmenden Mondes zu treten. Ein hübsches Mädchen aus ihrer Schule geht an ihrem Haus vorüber, grade als sie aus der Tür tritt. Sie folgt ihr mit Blicken, kalten, leeren, durchdringenden, unnahbaren und gefährlichen Blicken, während sie sehr leise murmelt:

"Und jetzt... ist Zeit zum Abendessen. " Damit springt sie du elegant und lautlos vom Treppenabsatz ab, um sich hungrig auf die Mitschülerin zu stürzen.

Sie hat nichts gegen Vampire, wirklich nicht, solange es sich in Maßen hält,...

nicht wahr?!


12.12.09 02:51


mehr zu lesen

Möchte nun auch meine anderen Kreativarbeiten online stellen...

Hier wird es ab sofort auch was zu lesen geben - nämlich Geschichten von mir!

12.12.09 02:44


*hüstel*

Mitten in der Nacht - ich komme endlich mal dazu hier ein bissel aufzuräumen... werd morgen totmüde sein!

Jedenfalls: die Pics meiner Werke sind jetzt online!

Ich versuch mich nu auch an twitter (siehe unter LINKS) - eigentlich nur weil ich den MUPPETS dort folgen will, was tut man nicht alles!!!

 Klickt euch mal durch die LINKS - alles ganz spannende Sachen - logisch oder? Sonst würd ich es ja nicht posten!!!

 ich habs schon mal unter den Aufregern stehen... aber hier nochmal: http://www.derwesten.de/staedte/duessel ... 46223.html  IST DAS ZU FASSEN?

12.12.09 02:32


und weiter gehts

verschenkt ohne besonderen Grund: benannt nach mir und der Person die sie erhielt: Maddy (the dark side) und Kaddy (the Light)

 

Image and video hosting by TinyPic

12.12.09 02:20


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung